show grid desktop
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Die Vorteile des Zecken-Dübels

Die Bionik-Dübel nach Parasiten-Vorbild entstanden in einem Projekt der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der fischer Unternehmensgruppe. Die Problemstellung: Wegen der energetischen Modernisierung sind heutzutage viele Wände aus weicheren Materialien aufgebaut: So sorgen Wärmedämmverbundsysteme und Gipskartonplatten dafür, dass Dübel zunehmend schwerer Halt finden.

Die Lösung fanden die Bioniker Markus Hollermann und Felix Förster ausgerechnet bei Parasiten wie Zecken oder Zikaden, die sich mit ihren Mundwerkzeugen in den Wirt bohren. „Der bionische Dübel kann sich wie eine Zecke in der Wärmedämmschicht fixieren. Die Natur macht’s vor!“, sagt Felix Förster.

Die neuen Dübel haben viele Vorteile: Durch die Leichtbauweise der neuen Systeme wird der Montageaufwand geringer. Auf Baustellen reduziert sich mit dem Gewicht der Bauteile der Aufwand für Montagesicherungen und Gerüste. Die Leichtbaumaterialien machen das Leben für Monteur*innen erheblich leichter – und die neuen Dübel halten im Gegensatz zu den traditionellen schlicht besser. Das ist nur ein Beispiel für innovative Befestigungs- und Fügelösungen für Leichtbausysteme, die durch die Natur inspiriert wurden. Die beiden Erfinder des Zecken-Dübels arbeiten schon an weiteren Bionik-Erfindungen. Auf Level 3 kannst Du mehr dazu lesen.

Schlagworte
  • Ausbildung
  • Beruf
  • Biologie
  • Bionik
  • Innovation
  • Nachhaltigkeit
  • Natur
  • Studium